Radball

Radball Bezirksmeisterschaft

Am ersten Adventssonntag richtete der Radsportverein Schwenningen die diesjährigen Kreis- und Bezirksmeisterschaften im Radball aus.

In 9 verschiedenen Klassen spielten 34 Mannschaften um den Bezirksmeistertitel des Bezirks Schwarzwald-Zollern und um den Kreismeistertitel des Kreises Schwarzwald.

Da insgesamt damit 68 Einzelspiel stattfanden, hatte man sich bereits im Vorfeld darauf geeinigt, die Spieldauer pro Halbzeit auf 5 Minuten (anstatt 7 Minuten) zu reduzieren, um im Zeitplan zu bleiben. Pünktlich um 10 Uhr ertönten die Startpfiffe auf den zwei Spielflächen in der Deutenberg-Turnhalle. Und die mitgereisten Anhänger der verschiedenen Mannschaften und die Besucher sahen spannende und hochklassige Spiele. Selbst die Jüngsten – die Anfängerklasse – zeigten, dass sie bereits den Ball gut führen können und auf dem besten Weg in die Schülermann-schaften sind. Hoch her ging es in der Klasse der Oberliga/2. Bundesliga – hier trafen die Mannschaften aus Lauffen, Sulgen und Hardt aufeinander und lieferten sich hochspannende Spiele. Am Ende siegten hier die 2. Bundesliga Spieler Lukas Oehler und Manuel Ehrmann vor Hardt und Lauffen und konnten die Siegerprämie – ein Partyfass Hirsch-Bier – in Empfang nehmen. Mit der letzten Siegerehrung des Tages um 18:30 Uhr ging ein langer Radballtag erfolgreich zu Ende. Auch Thomas Pfister, der erste Vorsitzende des Radsportvereins, konnte stolz auf sein Helferteam sein, das für einen reibungslosen Ablauf der Veranstaltung und für die Verköstigung der Sportler und Gäste gesorgt hatte.

 bezm1

Die ersten 3 Mannschaften der jeweiligen Klassen lauteten:

Anfänger:

1. Platz: Lauterbach 3    Emilia Winkler und Nandor Gidai
2. Platz: Lauterbach 1    Lukas Oehler und Lennart Moosmann
3. Platz: Lauterbach 2    Niklas Haas und Mattis Feldweg

U11 Schüler C:

1. Platz: Lauterbach 1    Phillip Fiebert und Patrick Fischer
2. Platz: Lauterbach 2    Max Echtle und Lenny Held
3. Platz: Hardt    Julian Müller und Leon Leicht

U13 Schüler B:

1. Platz: Langenschiltach 1    Fabian Rapp und Yannik Flaig
2. Platz: Langenschiltach 2    Konrad Kohnen und Pablo Lützow
3. Platz: Alpirsbach     Jona Fahrbach und Josef Klemm

U15 Schüler A:

1. Platz: Alpirsbach    Moritz Klemm und Jonas Kaltenbach
2. Platz: Langenschiltach 1    Jonas Schultheiss und Silas Dold
3. Platz: Sulgen 1    Michael Kopp und Marcel Weißer

U17 Jugend:

1. Platz: Lauterbach    Rafael Hofmeyer und Niklas Flaig
2. Platz: Hardt     Lucas Flaig und Paul Hildbrand

U19 Junioren:

1. Platz: Alpirsbach    Lukas Girrbach und Moritz Vidacak
2. Platz: Hardt 1    Pascal Bammert und Leon Woelki
3. Platz: Hardt 2    Gary Meyle und Eric Meyle

Bezirksliga:

1. Platz: Sulgen 1   Torsten Seiler und Michael Schmid
2. Platz: Sulgen 2    Marcel Blanke und Florian Moosmann
3. Platz: Lauterbach 1    Jörg Fischer und Bernd Fischer

Landesliga:

1. Platz: Sulgen 1   Daniel Pfundstein und Dominik Pfundstein
2. Platz: Sulgen 3   Markus Schlecht und Torsten Kimmich
3. Platz: Sulgen 2   Tobias Pfundstein und Björn Lohrer

2. Bundesliga_Oberliga:

1. Platz: Sulgen    Lukas Öhler und Manuel Ehrmann
2. Platz: Hardt      Florian Müller und Mathias Müller
3. Platz: Lauffen   Marc Käufer und Thomas Keller

bezm2

bezm3

bezm ol2 end

Bild oben: Endspiel 2.Bundesliga/Oberliga

 

Bezirksmeisterschaft Radball

Am Sonntag, 02.12.2018 richtet der Radsportverein 1906 Schwenningen die diesjährigen Kreis- und Bezirksmeisterschaften im Radball in der Deutenberg-Sporthalle aus.

radball2

Radball – das Spiel mit je zwei Akteuren pro Mannschaft und einem ca. 550g schweren aus Rosshaar bestehenden Ball – hat eine lange Tradition in Schwenningen. Zwar hat die letzte aktive Mannschaft des RSpV 2006 die Radballräder sprichwörtlich an den Nagel gehängt, aber nicht den Kontakt zu den befreundeten Vereinen, in denen nach wie vor hochklassiges Radball gespielt wird. Und so wurde der Vorstand Thomas Pfister – selbst ein ehemaliger Radball-Spieler – im Frühsommer gefragt, ob nicht Schwenningen wieder Austragungsort einer Meisterschaft sein könnte.

Am ersten Adventssonntag – am 02.12.2018 – finden nun die Kreis- und Bezirksmeisterschaften des Radsportbezirks Schwarzwald-Zollern in der Deutenberg-Sporthalle statt. Beginn der Veranstaltung ist um 10 Uhr. Es haben bis jetzt insgesamt 35 Mannschaften in allen Alterskategorien und Leistungsklassen gemeldet. Die teilnehmenden Vereine kommen aus Sulgen, Lauterbach, Langenschiltach, Alpirsbach, Hardt, Rötenbach und Lauffen.

Die Bezirksmeister werden bei den erwachsenen Aktiven in den Klassen 2. Bundeslige/Oberliga, Verbandsliga/Landesliga und Bezirksliga ausgespielt. Auch unter den Junioren U19 und U17 sowie unter den Schüler-Mannschaften der Klasse U15/U13 und U11 wird der jeweilige Bezirksmeister ermittelt. Auch eine Anfängerklasse, das sind die jungen Spieler, die noch keine Lizenz haben, werden einen Bezirksmeister unter sich ausspielen.

Besonders hochkarätige Spiele sind ab ca. 13:15 Uhr zu erwarten, wenn die Bundesliga bzw. Oberliga-Mannschaften aus Sulgen, Lauffen und Hardt aufeinander treffen. Aber auch bei den Schülern und Jugendlichen, die mit insgesamt 30 Mannschaften in die Deutenberg-Halle kommen, wird es heiße Spiele zu sehen geben. Die Siegerehrung wird dann für alle Klassen gegen 17 Uhr stattfinden.

Die ehemaligen Radballspieler des Vereins rund um Thomas Pfister zu denen außerdem noch zwei aktive Radball-Schiedsrichter gehören, sind nicht nur für einen reibungslosen Ablauf der Veranstaltung im sportlichen Sinne verantwortlich, sondern auch für das leibliche Wohl von Sportlern und Besuchern. So ist auch für das leibliche Wohl über den ganzen Tag gesorgt.

 

Abteilung Radball wieder aktiviert

Nach einer längeren Unterbrechung wird beim Radsportverein 1906 Schwenningen auch wieder Radball gespielt.

radball1

Trainingszeiten Radball

  • Freitag um 19.30 Uhr
  • Sporthalle Deisslingen-Lauffen

Weitere Info bei Thomas Pfister (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)

 

Frank Fiedel - Weltreisender in Sachen Radball

Obwohl derzeit keine aktive Radballmannschaft in Schwenningen existiert, so gibt es doch Einen vom Radsportverein 06 Schwenningen der in Sachen Radball fast auf der ganzen Welt unterwegs ist. Er ist nämlich Radballschiedsrichter. Eingesetzt wird der 46-jährige Frank Fiedel hauptsächlich bei Bundesliga Spieltagen und internationalen Hallenradsport-Wettkämpfen.

radball hongkong

Bild: Frank Fiedel in Hongkong im Einsatz

Angefangen hat alles als Fünf- bis Sechsjähriger. Sein Vater Karl-Heinz war damals als ehemaliger Spieler der Trainer in Schwenningen, da lag es natürlich nahe, dass der kleine Frank Radballer wird. 28 Jahre spielte Frank Fiedel aktiv Radball beim RSpV 06. Nebenbei hatte er 18 Jahre (1994 bis 2012) das Amt des 2. Vorstandes inne. Seine erste Schiedsrichterlizenz beim Württembergischen Radsportverband (WRSV) machte er 1990 und seit dem Jahr 2000 besitzt er eine Lizenz des Bundes Deutscher Radfahrer (BDR). Aber wer Frank Fiedel kennt, der weiß, dass Ihm das noch nicht genügte, er wollte die höchste Stufe als Schiedsrichter erklimmen.

Weiterlesen: Frank Fiedel - Weltreisender in Sachen Radball

 
Januar 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
31 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31 1 2 3

Wetter

  • Dauchingen
  • Alcudia
WetterOnline
Das Wetter für
PLZ Bereich 78083
WetterOnline
Das Wetter für
Alcudia

Wer ist online

Aktuell sind 176 Gäste und keine Mitglieder online

volvo hils_200_100

logo pfeiffer

logo singer

Große Rundfahrten

Giro d'Italia:

giro-screenshot

Tour de Suisse:

tour-de-suisse

Tour de France:

tour-de-france

Vuelta:

vuelta

Free business joomla templates